Gegen(-) Kampagnen

Könnte ich diese Kampagne doch nur ungeschehen machen, dann wäre endlich Ruhe hier!

Zwar hätte dann der Spreeblick diesen Beitrag nicht, und auch all den IP-Verkehr nicht, und auch hätte niemand gespreeblickt einführen wollen, also noch nicht. Aber das ist wirklich subrelevant, in diesen Zeiten. Denn Geschichten gibts genug, Leute mit ausgeprägten Gegenreflexen (als Blogbeschwerer) auch, Spreeblick liefert die (berechenbare) Reaktion auf eine (oder eine andere) Kampagne, die voller Angriffsflächen ist (wie jede Kampagne halt). Das ist der Lauf der Dinge, geben und nehmen, aufrichtig und verlogen, okay und nicht okay, das mediale Gleichgewicht, die Positionen klar verteilt.

"Leute, Verarschte, folgt mir!" Und sie tuns, froh darüber, nicht allein zu sein mit diesem komischen Gefühl, mit diesem merkwürdigen Verdacht, diese Testimonials hätten keine Ahnung, wovon sie sprechen, sind ja Millionäre, und mit Aufrichtigkeit ist noch niemand Millionär geworden! Haut ab mit Eurer Eigenverantwortung, das können wir nicht mehr hören, lasst uns zufrieden mit Eurer Ruck-Demagogie (Begriff entliehen vom Haltungsturner)! Dann werden Gegenplakate entworfen und alle Mittel des Web 2.0 voll ausgeschöpft, das nötige Maß an Unruhe Gegengewicht zu erzeugen. Okay, komm zum Punkt, Menotti ...


Ruhe ist langweilig !
Spreeblick, weitermachen !
Kampagneros, Ihr auch !
Haltungsturner - 27. Sep, 17:46

und wer noch?

die mit ihrer Kampagne auch? Weiß nicht. Ich fühle mich so richtig fremdgeschämt (von wem hab ich noch dieses Wort. hihi) von dem TV-Spot. Dass es Leute sind, die die Elite dieses Landes sein wollen, die so einen Dünnsinn und so eine gequirlte Emotionsscheiße verzapfen. Das überwiegt fast noch den Zorn auf die dümmlichen Aussagen.

Menotti - 28. Sep, 09:10

Mist, jetzt habe ich den Spot immernoch nicht mit Ton gesehen, aber irgendwie kann man sich ja vorstellen, was die da erzählen, und dass dann so eine Fremdscham aufsteigt, das wundert mich nicht wirklich ...

Dennoch verteidige ich diese Aktion, und zwar schon allein deshalb, weil man sich ganz wunderbar an ihr reiben kann. Es wäre übrigens naiv zu glauben, die Macher der Kampagne hätten diese Reaktion nicht erwartet. Ich meine, wir brauchen diese Reibung, und zwar nicht in Gestalt eines politischen Konzeptgezänks, sondern für die Überholung unserer Identitätenidee. Die sind wir allzu wacklig auf den Beinen, scheint mir, und damit meine ich nicht, dass es auf das Patriotismusmodell anderer Länder (Frankreich, England, USA) hinauslaufen muss. Nein, ich denke, dass unsere Weg völlig anders aussehen wird, viel weniger hymnensingend oder fahnenschwenkend (außer beim Sport natürlich), d.h. auch viel weniger autosuggestiv. Wir haben die einmalige Chance, eine wahre, echte, tief empfundende, ohne diesen ganzen Symbolnippes auskommende, nationale Identität entstehen zu lassen. Darin wird der Stolz auf die Hülle Deutschsein keinen Platz haben, wohl aber Stolz auf das Erreichte, in allen Bereichen, vor allem aber auf die immerwährende Integration und Präsenz unserer Nazivergangeheit, die wie eine Versicherung gegen antidemokratissche Entwicklung einen festen Identitätspfeiler bildet.

Oh Gott, ein weites Feld ist das, aber es muss beackert werden, immer wieder, und immer wieder neu, und gerne auch mit Empörung, und Argwohn, aber bitte auch mit schöpferischer Kraft so wie es die Blogger ganz trefflich tun.
Haltungsturner - 28. Sep, 09:31

wo du ihn sehen und lesen kannst:

also: angucken (mit Ton, falls du Kopfhörer hast) - http://www.du-bist-deutschland.de/opencms/opencms/Kampagne/TVSpotsAnzeigen.html

was die sagen ist dieses Manifest, das sich ein betrunkener Werbetexter in seinen feuchtesten Träumen ausgedacht haben muss: http://www.du-bist-deutschland.de/opencms/opencms/Kampagne/Manifest.html Das noch mit schwülstiger Bombastofilmmusik unterlegt und du hast die Vertonung des Spots :-)

Meine Lieblingspassage ist ja: "Gib nicht nur auf der Autobahn Gas. Geh runter von der Bremse. Es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Deutschlandbahn" Autsch. Wer sich da nicht für seine Zunft schämt, den kann ich nicht verstehen....

Auch bei Telepolis (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/21/21021/1.html) ein hübscher Artikel dazu. Inkl. der Hundehaufen-Assoziation.
Menotti - 28. Sep, 09:44

Danke, werde mir mal Kopfhörer besorgen, mich zurücklehen und den Erguss entgegennehmen .-)
Du bist HSV !
Menotti - 28. Sep, 09:46

Meine Lieblingsstelle:
Du bist der Laden
Haltungsturner - 28. Sep, 10:33

Wer ist grün hat hat verlorn? lalalala
Mika - 28. Sep, 22:06

Manche Dinge hätte ich lieber nicht gewusst!
Manche Dinge sollten lieber nicht gesagt werden!
Hört sich alles an wie: "hüttler ist die parteii so wie die parteii hüttler ist"
Ich bin nicht Deutschland - ich geh jetzt kotzen!

Menotti - 29. Sep, 08:11

Welche "Manche Dinge" meinst Du?
Was davon hört sich an wie "hüttler ist die parteii so wie die parteii hüttler ist"?
Mika - 29. Sep, 20:51

Ich meinte natürlich diese unsägliche Kampagne. Gegen-Kampagne find ich gut. Werd mich nächstes mal deutlicher ausdrücken. Weiter so.

Trackback URL:
http://alibert.twoday.net/stories/1009158/modTrackback

Aktuelle Beiträge

generic cialis
Hello! http://cialisbuynb. com/ , , http://cialisfed.com/...
generic_cialis (Gast) - 17. Jun, 16:14
cialis cheap
Hello! http://buyviagrayon line.com/ , , http://viagragenonline.com /...
cialis_cheap (Gast) - 8. Jun, 16:30
John
I appreciate your wordpress web template, exactly where...
Smithc92 (Gast) - 5. Jun, 06:43

Archiv

September 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
17
24
29
 
 
 
 

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Blogger
Buerger
Friseurkunde
Gaertner
Hockeyfreund
HSV-Anhaenger
iJunkie
Kleiner
Kollege
Kulturverbraucher
Leser
Partner
Reisender
Sammler
Sprachwart
Trinker
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren